Wühlmäuse bekämpfen durch die Profis: Rentokil

Kostenlose und direkte Hilfe: 0800 1718175  oder mailen Sie uns

Erfolgreiche Wühlmaus-Bekämpfung durch die Profis

Ein Wühlmausbefall ist für Betroffene oftmals ärgerlich: Gepflanzte Beete oder der geliebte Rasen machen plötzlich einen sehr welken Eindruck. Der Grund ist meist verborgen und nur teilweise sichtbar: Wühlmausgänge. Die wühlenden Nager können sich unbemerkt unterirdisch unter dem ganzen Grundstück ausbereiten. In Deutschland ist eine Vielzahl von Arten verbreitet, deren Schadbild vornehmlich durch unterirdische Fraßschäden deutlich wird. Bevorzugt Wurzeln und Wurzelknollen sind das Ziel der Tiere. Aber nicht nur niedrige Pflanzen, sondern auch ganze Obstbäume können ihnen zum Opfer fallen. Die so angefressenen Pflanzenwurzeln können nicht mehr ausreichend Wasser transportieren und/oder werden leichter durch Pflanzenkrankheiten befallen. Deutliche Zeichen können unter anderem stark welkende Rasenabschnitte sein, da hier die Grasnarbe geschädigt wurde.  

Rentokil ist in der Rolle des Schädlingsbekämpfers dazu verpflichtet, neben einem Bekämpfungserfolg bei einer Bekämpfungsmaßnahme auch den Schutz anderer Tiere, der sog. Nicht-Zieltiere, sicherzustellen. Bei der Wühlmausbekämpfung ist es z.B. sehr wichtig, ihre Spuren von denen des unter Naturschutz stehenden Maulwurfs zu unterscheiden. Seine Gänge ähneln zwar denen der Wühlmäuse, werden aber von großen, regelmäßig erneuerten Auswurfhaufen geschützt. Aus diesem Grund ist es schwer einen Wühlmausbefall frühzeitig zu erkennen, da Wühlmausbauten oftmals in den Randbereichen des Geländes übersehen werden können. Sollte es sich um Spuren eines Maulwurfs handeln, müssen andere Maßnahmen ergriffen werden.

Wühlmäuse-Bekämpfung durch Rentokil

Es gilt für jeden Einsatz, dass der zuständige Servicemitarbeiter im Vorfeld eine genaue Inspektion des Bereichs durchführt. Es soll dabei sicher- und festgestellt werden, dass es sich auch tatsächlich um Wühlmäuse handelt. Es ist wichtig, dass Sie dem zuständigen Servicetechniker daher ausreichend Zugang zum gesamten Gelände ermöglichen. Nur Experten können sicher feststellen, ob es sich tatsächlich um einen Wühlmausbefall handelt oder ob eventuell andere Tiere durch den Einsatz unnötig gefährdet werden. Unsere Servicemitarbeiter sind in der Lage, die Befallssituation einzuschätzen und geeignete Maßnahmen zu treffen. Zu dieser Arbeit zählt unter anderem die Analyse des Befalls anhand verschiedener Spuren oder der Verlauf der Gänge.

Die Wühlmausbekämpfung kann auf verschiedenen Wegen eingeleitet werden. Um allerdings erst gar keine Wirkstoffe in die Umwelt auszubringen, sollten vorbeugende Maßnahmen immer Vorrang haben. Wühlmäuse fühlen sich dort wohl, wo es ein leicht verfügbares Nahrungsangebot und Wasser gibt. Besonders bevorzugt werden daher Bereiche mit einer nahen Wasserquelle, z.B. einem naturnahen Teich oder einem Bachlauf. In solchen Gebieten ist das Risiko eines Befalls hoch und kundige Gartenbesitzer haben die Möglichkeit, im Vorfeld Vorsorgemaßnahmen treffen: Eingesetzte Pflanzen sollten z.B. möglichst von einem eingegrabenen Drahtgestell geschützt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Mittel gegen Wühlmäuse. Der so erst verhinderte Befall hat zwei Vorteile: 1. Der Anfraß und somit Pflanzenschäden werden verhindert. 2. Die Tiere werden es schwer haben, sich auf dem Gelände auszubreiten, da keine einfach verfügbare Nahrung vorhanden ist, was eine Ansiedelung deutlich weniger wahrscheinlich macht.

In manchen Fällen bieten einige Vorkehrungen nur wenig Erfolg und die Bekämpfung der Tiere scheint unausweichlich. Die Bekämpfung von Wühlmäusen sollte nur Experten überlassen werden, denn nur diese können die entsprechenden Spuren deuten und sind mit der Lebensweise der Tiere vertraut. Gerade hier kommt es nun darauf an, dass eben jene Wühlmäuse identifiziert werden. Die Wahl des Bekämpfungsmittels ist dabei stark abhängig von dessen Einsatzmethode und Wirkung. Das falsche Präparat kann unter Umständen auf die falsche Tierart abzielen. Unsere sachkundigen Servicetechniker kennen die Wirkungsweisen verschiedenster Präparate und können das passende auswählen. Beispielsweise ist es wichtig zu wissen, wie sich die Tiere ernähren und von was. Auf dieser Grundlage kann gezielt eine Bekämpfung stattfinden.

Die Bekämpfung von Wühlmäusen ist wird unter anderem mittels spezieller Futterlinsen durchgeführt, die von den Tieren aufgesammelt und gefressen werden. Diese Vorgehensweise stellt sicher, dass nur die für Fallen und Köder vorgesehenen Tiere bekämpft werden. So kann einfacher gewährleistet werden, dass auch nur die wirklich beabsichtigten Gänge beködert werden und z.B. kein Maulwurf betroffen ist.

Rentokil bietet Ihnen einen Bereitschaftsdienst, der sich nicht nur mit Wühlmausbekämpfung, sondern auch mit anderen Schädlingsproblemen in Ihrem Garten und Zuhause befasst. Er ist diskret, schnell, effektiv und garantiert Ihnen, Ihrer Familie und Ihren Haustieren größtmöglichen Schutz und Sicherheit vor Schädlingen. 

Für weitere Informationen zum Thema Wühlmaus-Bekämpfung oder um einen Termin mit einem unserer kompetenten Schädlingsexperten zu vereinbaren, rufen Sie uns bitte an: Tel. 0800 1718175.


Wie können wir helfen?

Auch in Ihrer Nähe:

PLZ eingeben

Privatpersonen

(0 ct./ min.)
0800 1718175

Unternehmen

(0 ct./ min.)
0800 1718176

Filialsuche


Auch in Ihrer Nähe

Suche


Ich suche nach...

Kontakt


Rufen Sie uns kostenfrei an

Privatpersonen: 0800 1718175
Unternehmen: 0800 1718176

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Login