Kakerlaken- und Schabenbekämpfung

Kakerlaken

Kostenlose und direkte Hilfe: 0800 1718176  oder mailen Sie uns

Schaben bekämpfen in Unternehmen

Schaben gehören zu den gefährlichsten Hygiene- und Gesundheitsschädlingen, da sie eine Vielzahl gefährlicher Krankheitserreger auf den Menschen übertragen. Neben der Lebensmittelindustrie sind vor allem Großküchen und lebensmittelnahe Bereiche vieler Unternehmen wie z.B. der Gastronomie und Hotellerie betroffen. Daneben existieren für Schaben u.a. auch in Bäckereien, Kantinen, Schwimmbädern oder Wäschereien ideale Voraussetzungen zur Massenvermehrung. Hier finden Schaben durch Wärme, Wasser, Nahrung und einer Vielzahl von Verstecken sehr günstige Lebensbedingungen vor.

Auf eine entdeckte Schabe können über 200 versteckte Exemplare kommen, die sich typischerweise in Spalten, Fugen und Ritzen von Mauerwerk, Maschinen, Geräten sowie anderen Orten verbergen.

Bei einem Schabenbefall ist Eile geboten, da sich Schaben rasend schnell vermehren und über z.B. Heizungs- und Rohrleitungssysteme schnell im gesamten Gebäude verbreiten. Tagsüber sichtbare, umherlaufende Schaben deuten meist auf einen sehr starken Schabenbefall und auf eine hohe Besatzdichte in den Verstecken hin. Hier sollten umgehend Maßnahmen zur Schabenbekämpfung eingeleitet werden.

Die Bekämpfung von Schaben gehört dabei unbedingt in die Hände sachkundiger Experten, da Versuche von Laien, einen Schabenbefall in den Griff zu bekommen, meistens scheitern und die Kosten in ungeahnte Höhen schnellen lässt. Es sollte grundsätzlich eine professionelle Schabenbekämpfung in Anspruch genommen werden. Den Rentokil Schädlingsexperten stehen nicht nur die modernsten Präparate und Verfahren zur Verfügung. Unsere Fachleute kennen die Biologie und Lebensweise von Schaben genau und stimmen die Bekämpfung exakt auf die Sensibilität und räumlichen Gegebenheiten in Ihrem Betrieb ab. Jede Schabenart erfordert unterschiedliche Strategien zur Bekämpfung.

Detaillierte Informationen finden Sie hier:

Was ist vor einer Schabenbekämpfung zu tun?

Ablauf der Rentokil Schabenbekämpfung

Tipps bei Schaben im Unternehmen

Überlassen Sie Schabenbekämpfung dem Profi

Im Internet sind eine Reihe von Selbstanwendungsprodukten erhältlich. So dient jedoch z.B. eine Schabenfalle ausschließlich dem Zweck, einen Befallsherd zu lokalisieren. Eine Bekämpfung findet durch eine Schabenfalle nicht statt. Auch eine Bekämpfung mit Schabengel gehört nicht in Laienhand, da bei unsachgemäßer Ausbringung die Anwendung wirkungslos verpufft und allenfalls kurzfristigen Erfolg bringt. Der Einsatz von Insektiziden birgt nicht nur Gesundheitsgefahren, sondern kann bei Schaben zu Resistenzen führen und diese in bislang nicht befallene Gebäudebereiche verdrängen. Aufgrund der hohen Vermehrungsrate von Schaben besteht so die Gefahr einer epidemieartigen Befallsausbreitung. Dies kostet nicht nur wertvolle Zeit, sondern letztlich erhöht sich der Kostenaufwand der Schabenbekämpfung.

Was ist vor einer Schabenbekämpfung zu tun?

Bevor eine Schabenbekämpfung in Ihrem Objekt durchgeführt wird, ist es wichtig, einige Tipps zu beachten:

  • Entfernen Sie Lebensmittelreste und organische Reste z.B. unterhalb der in Küchen befindlichen Herdgruppen, Kühlschränke und Regalen.
  • Alle Bereiche sollten vor der Durchführung einer Schabenbekämpfung sorgfältig gesäubert und entstaubt werden.
  • Auf allen potenziellen Behandlungsflächen dürfen keine offenen Lebensmittel stehen. Diese sollten entfernt oder abgedeckt werden.
  • Bei diagnostiziertem Schabenbefall sollten lebende und tote Schaben, Kot- und Schmierspuren, Eipakete und Häutungsreste vor der Schabenbekämpfung mit einem Staubsauger mit Aufsatzdüse entfernt werden. Die versendeten Beutel sollten danach entfernt werden.
  • Beseitigung oder Blockade von Schlupfwinkeln.

Ablauf der Rentokil-Schabenbekämpfung

Rentokil bietet Ihnen eine fachgerechte Schabenbekämpfung. Dabei stimmen unsere erfahrenen Experten alle Maßnahmen bedarfsgerecht auf die jeweilige Schabenart, den Befallsumfang, die Räumlichkeiten und die Sensibilität des Einsatzbereiches in Ihrem Betrieb ab. Unser ganzheitliches Konzept zur Schabenabwehr umfasst mehrere Bausteine:

  1. Prophylaxe und Hygiene - Unsere Kunden erhalten eine umfassende Beratung zur Vorbeugung eines Schabenbefalls, denn die beste Schabenbekämpfung setzt bereits bei der Prophylaxe an. Dazu gehören wertvolle Tipps zur Lebensmittelhygiene und wichtige Verhaltenshinweise, um das Risiko, Opfer von Schaben zu werden, zu reduzieren.
  2. Inspektionen durch Rentokil - Rentokil setzt eine ganze Reihe professioneller Nachweissysteme zur Identifikation von Schaben ein. Auf diese Weise stellen wir das Ausmaß und die Schwerpunkte des Befalls fest. Dazu gehören z.B. Schabendetektoren bzw. Schabenfallen. Eine solche Schabenfalle gibt Auskunft über die Befallsmenge, -art und den exakten Befallsort innerhalb eines bestimmten Betrachtungszeitraums. Unsere Experten platzieren jede Schabenfalle zielgerichtet in der Nähe typischer Schlupfwinkel. Daneben werden in bestimmten Einsatzbereichen künstliche Schabenverstecke eingerichtet oder auch sog. Austreibemittel eingesetzt. Auf diese Weise lassen sich Schaben unmittelbar aus ihren Niststätten treiben.
  3. Schabenbekämpfung - Rentokil bietet seinen Kunden ein breite Palette professioneller Verfahren zur Schabenbekämpfung für praktisch jeden denkbaren Einsatzort:
    1. Schabengel-Verfahren: Dieses Fraßköderverfahren eignet sich vor allem für sensible Einsatzbereiche. Dabei werden Portionen von Schabengel an exakt definierten Stellen in der Nähe von Schabenverstecken ausgebracht.
    2. Sprühverfahren als Standardverfahren zur Schabenbekämpfung in Küchen-, Keller- und Lagerbereichen.
    3. Stäubepulververfahren als Spezialverfahren zur Bekämpfung von Schaben in Hohlräumen, Hängedecken, Versorgungsschächten etc.
    4. Lackverfahren, um Schaben in Naßbereichen zu bekämpfen.
    5. Microsafe-Verfahren: Zur Schabenbekämpfung bei sehr starkem Befall in großen Räumen wie z.B. Produktionshallen und Maschinenbereichen werden die Behandlungsareale mit einem hoch wirksamen Kontaktinsektizid abgegrenzt. Danach erfolgt eine Vernebelung mittels ULV-Areolsolgeräten. Durch das tief in die Verstecke eingeblasenen Präparat werden die Schaben herausgetrieben und laufen über die Kontaktinsektizid-Barrieren, um schließlich abzusterben.
  4. Erfolgskontrolle - Basis der Bekämpfung von Schaben durch Rentokil ist eine ständige Erfolgskontrolle. Zu diesem Zweck erfolgt eine fortlaufende Überprüfung der Nachweissysteme wie z.B. Schabenfalle sowie Sichtkontrolle auf anhaltende Befallsanzeichen wie z.B. lebende oder tote Schaben, Kotspuren und Häutungsreste.

Tipps bei Schaben im Unternehmen

Wie kann ein Befall durch Schaben verhindert werden? Zunächst ist es wichtig, die Ursachen zu kennen. Schaben und Schabeneier werden vor allem durch befallene Lebensmittel, Rohstoffe sowie Verpackungen wie Kartonagen, Kisten oder Frachtcontainer in ihr neues Domizil transportiert. Eine weitere Ursache für einen Befall ist die Einwanderung aus angrenzenden Gebäudebereichen, wenn z.B. der gewerbliche Nachbar oder auch eine Privatwohnung betroffen sind. Gebäude verbindende Kabel- und Rohrleitungssysteme dienen den Schaben dabei als Autobahn zur Vermehrung und räumlichen Ausbreitung.

Es gibt eine Reihe wichtiger Vorsichtmaßnahmen, um das Risiko eines Befalls durch Schaben zu reduzieren.

Ursachen kennen, Schabenbefall verhindern

  • Betriebshygiene und Sauberkeit sind das A und O aller vorbeugenden Maßnahmen gegen Schaben. Die regelmäßige Reinigung aller Oberflächen, Böden, Maschinen, Regale und Vorrats- und Warenlagern sind hilfreich. Schwierig aber sinnvoll ist auch die Reinigung hinter den genannten Bereichen. Küchen-, Koch- und Backbereiche sind besonders sauber zu halten.
  • Vermeiden Sie den Kauf von Waren, deren Verpackungen beschädigt sind. Beim Einkauf in Großmärkten und bei Lebensmittelgroßhändlern sollte darauf geachtet werden, Lebensmittelverpackungen unversehrt und vollständig verschlossen sind.
  • Transport. Nahrungsmittel, Rohstoffe und Waren sollten grundsätzlich nicht in bereits verwendeten Kartonagen und anderen gebrauchten Behältern transportiert und in sensiblen Bereichen wie Küche, Vorratslager und Produktionsbereichen abgestellt und gelagert werden. Insbesondere Verpackungsmaterialien sind potenzielle Verbergeorte und Nester für Schaben.
  • Die Lagerung von Lebensmitteln sollte, wenn möglich, grundsätzlich in verschlusssicheren Behältern aus Glas, Kunststoff oder Keramik erfolgen. Umverpackungen aus Pappe oder Papier stellen keinen ausreichenden Schutz dar, da Schaben über gut funktionierende Mundwerkzeuge verfügen.
  • Die Lager- und Vorratshaltung von Lebensmitteln und Rohstoffen sollte klein gehalten und so gestaltet sein, dass diese stets übersichtlich, kühl und trocken gelagert werden. Eine periodische Kontrolle der Lagerware auf Befallsanzeichen ist zudem empfehlenswert. Schaben mögen keine Temperaturen unter 20 Grad Celsius und Zugluft. Senken Sie gegebenenfalls die Raumtemperaturen und lüften Sie in bedrohten Räumlichkeiten.
  • Organische Küchen- und Produktionsabfälle sollten sofort entsorgt werden, um sicher vor Schaben zu sein. Lebensmittelrückstände auf Oberflächen sowie unter Kochstellen, Kühlschränken etc. sollten unverzüglich beseitigt werden. Abfälle sollten nach Möglichkeit in verschlossenen Containern außerhalb des Gebäudes gelagert werden.
  • Spalten, Ritzen und Fugen in Mauerwerk, Wanddurchbrüchen, Rohrleitungen etc. dienen Schaben als Schlupfwinkel. Verschließen Sie diese potenziellen Verstecke! Daneben sollte jede Feuchtigkeitsansammlung z.B. durch Staunässe, Wasserpfützen etc. vermieden werden.
  • Werden gebrauchte Elektroartikel und Maschinen in lebensmittelnahe Bereiche eingebracht, ist erhöhte Vorsicht geboten. Vor allem Geräte mit Wärmetauscher wie Klimageräte und Kühl- oder Gefriereinheiten erzeugen hohe Temperaturen, die Schaben bevorzugen. Führen Sie eine genaue Inspektion im Hinblick auf Befallsindizien durch.

Rentokil bietet Ihnen einen Bereitschaftsdienst, der zielgerichtet gegen Schaben vorgeht, sich aber auch mit anderen Schädlingsproblemen in Ihrem Betrieb befasst. Als Branchenexperten kennen wir Ihre Anforderungen genau. Das garantiert Ihnen, Ihren Kunden und Mitarbeitern größtmöglichen Schutz und Sicherheit vor Schädlingen.

Für weitere Informationen oder um einen Termin mit einem unserer kompetenten Schädlingsexperten zu vereinbaren, rufen Sie uns bitte an: 0800 1718176.


Wie können wir helfen?

Auch in Ihrer Nähe:

PLZ eingeben

Privatpersonen

(0 ct./ min.)
0800 1718175

Unternehmen

(0 ct./ min.)
0800 1718176