Pest Guides

Getreideplattkäfer

Oryzaephilus surinamensis

Aussehen

Schädlingsbekämpfung Getreideplattkäfer
  • Die Größe des Getreideplattkäfers beträgt 2,5 bis 3 mm.
  • Auf seiner Brust sind drei Längsrippen zu sehen. Der Chitin-Panzer ist braun und auf den Flügeldecken befinden sich einige Längsreihen aus Punkten. Die Oberseite der Flügel ist mit kleinen Härchen bedeckt.
  • Die Larven des Getreideplattkäfers sind gelb bis braun und haben einen braunen Kopf.

Fortpflanzung

  • Die Entwicklung und die Fortpflanzung des Getreideplattkäfers sind stark temperaturabhängig. So dauert seine Entwicklung bei 35°C ca. 20 Tage und bei 20°C etwa 3 bis 4 Monate.
  • Der Getreideplattkäfer kann sich sehr gut auf extreme Temperaturen einstellen.

Lebensweise

  • Der Getreideplattkäfer bewohnt Getreidevorräte und frisst Insektenlarven, die an den Vorräten fressen.
  • Zudem ernährt er sich von Getreide, Nüssen und anderen kohlenhydratreichen Produkten. Das Getreide wird durch den Befall feucht und klumpig.
  • Die Käfer zernagen Verpackungen und ermöglichen damit anderen Schädlingen Zugang zu den Lebensmitteln.
  • Der Getreideplattkäfer lebt fast ausschließlich in Lagerhäusern. Im Freien ist er gelegentlich in Komposthaufen zu finden.

Rentokil Standorte

Finden Sie hier Ihre zuständige Rentokil-Filiale.