Bettwanzen-Boom in Hotels

Köln. Vor Beginn der Hauptreisesaison informiert der deutschlandweit führende Schädlingsexperte Rentokil darüber, wie Hoteliers Bettwanzen erkennen und wirksam bekämpfen können. Galten sie früher als fast ausgestorben, sind die Parasiten seit Ende der Neunziger wieder weltweit auf dem Vormarsch. Auch in Deutschland nimmt der Befall aktuell zu – mit Folgen für das Hotelgewerbe: Imageschäden, Umsatzausfälle und sogar Schmerzensgeld drohen durch die Blutsauger, deren Bisse bei Gästen juckende Quaddeln auslösen.

Alleine im vergangenen Jahr war Rentokil 500 Mal im Einsatz gegen Bettwanzen. Insbesondere in deutschen Groß- und Messestädten sind die Profis für die Bekämpfung von Bettwanzen immer häufiger gefragt. Linda Minke, Technische Leitung, erklärt: „Hoteliers können einem Befall nicht vorbeugen, da Bettwanzen von außen eingeschleppt werden. So sind beispielsweise stark frequentierte Messehotels mit vielen internationalen Gästen besonders gefährdet – auch wenn die Hotels auf Hygiene achten. Entscheidend ist es, bei Befall schnell zu reagieren.“

Bettwanzen können zum Beispiel über Koffer und Rucksäcke unbemerkt ins Hotelzimmer gelangen. Schon aus einem befruchteten Weibchen kann sich in kürzester Zeit ein sehr starker Befall entwickeln, der auf benachbarte Zimmer und andere Gebäudebereiche übergreift. Die nur wenige Millimeter große Bettwanze legt täglich zwei bis zehn Eier, die Nachkommen sind bereits nach acht Wochen geschlechtsreif. „Dünn wie Papier, können sich die nachtaktiven Bettwanzen nahezu überall verstecken. Entsprechend wichtig ist die Inspektion durch den Profi: Rückzugsorte zu kennen und Anzeichen, wie winzige Blutflecken oder Kotpartikel, richtig zu deuten“, betont Linda Minke.

Rentokil hat in jahrelanger, weltweiter Forschungsarbeit mit unabhängigen Wissenschaftlern ein Programm entwickelt, das sich in der Praxis vielfach bewährt hat und auf Früherkennung setzt. Zum deutschlandweiten Service gehört, dass speziell geschulte Mitarbeiter Zimmer und Mobiliar regelmäßig inspizieren. Auf Wunsch bietet Rentokil auch Schulungen für Hotelpersonal an. Liegt ein Befall vor, garantiert der Schädlingsexperte schnelle und diskrete Hilfe durch die Spezialisten vor Ort. „Bettwanzen auf eigene Faust zu bekämpfen verschlimmert meist die Situation. Nur wer die Biologie und das Verhalten von Bettwanzen genau kennt, kann sie gezielt bekämpfen“, so Linda Minke.

Denn Bettwanzen sind zähe Gegner: Sie sind häufig resistent gegen Gifte, können sich auch in kleinsten Ritzen verkriechen und bis zu fünf Monate ohne Blutmahlzeit überleben. Rentokil nutzt daher ein hocheffektives Kombinationsverfahren, das Bettwanzen in allen Entwicklungsstadien bekämpft, ohne dass sich Resistenzen bilden. Die effiziente Methode, auf Wärmeverfahren basierend, erreicht nicht nur sämtliche Schlupfwinkel. Sie ist auch besonders diskret: Die Substanzen sind geruchsfrei, die Möbel können stehen bleiben und die betroffenen Räume sind nur für kurze Zeit gesperrt. Sogar für den Einsatz in hochsensiblen Bereichen ist das Verfahren geeignet. Die Erstinspektion und Beratung durch den Rentokil Experten sind kostenfrei.

Wissenswertes über Bettwanzen

  • Durch verstärkte Reiseaktivitäten und Resistenzen gegen Gifte haben die Bettwanzen-Populationen weltweit wieder stark zugenommen. In den USA und Frankreich sind die Parasiten bereits zu regelrechten Plagen geworden.

  • Die ausgewachsenen Tiere sind rotbraun gefärbt, sehr flach und zwischen 4,5 und 8,5 Millimeter lang.

  • Bettwanzen sind nachtaktiv und halten sich tagsüber verborgen.

  • Typische Verstecke sind: Bettgestelle, Matratzenritzen, Möbelstücke, Tapeten, Wandverkleidungen, Bilder, Fußleisten, Steckdosen, Bücher und Elektrogeräte.

  • In einem Wanzenversteck finden sich Jung- und Alttiere sowie Eier und Häutungsreste.

  • Wanzen hinterlassen Spuren auf der Bettwäsche. Dazu zählen winzige Blutflecken oder Kotpartikel.

  • Stark befallene Orte weisen einen typischen süßlichen Wanzenduft auf.


Wie können wir helfen?

Auch in Ihrer Nähe

PLZ eingeben

Privatpersonen

0800 1718175

Unternehmen

0800 1718176